Worum geht es?

 

Sie berichten – wir unternehmen etwas.

 

Mit der Lancierung der Webseite www.fehlanreize.ch will das Bündnis Freiheitliches Gesundheitswesen der Bevölkerung die Möglichkeit geben, Ihre Erfahrungen mit dem schweizerischen Gesundheitswesen mitzuteilen und damit zu dessen Verbesserung beizutragen.

Wir sind die grösste branchenübergreifende Organisation des schweizerischen Gesundheitswesens, in der sich viele Akteure mit einem Ziel zusammenfinden: Wir wollen dieses System verbessern, die Transparenz erhöhen und so den Kostenanstieg dämpfen, die Qualität und den Wettbewerb unter den Leistungserbringern verbessern. Wir tun dies, indem wir konkrete und konstruktive Vorschläge für Reformen formulieren und vor allem auf politischer Ebene entsprechende Überzeugungsarbeit leisten. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung!

 

Das schweizerische Gesundheitswesen ist ein Dauerthema: Kosten und Krankenkassenprämien steigen laufend. Einerseits hängt dieser Kostenanstieg mit der Verbesserung unserer Gesundheitsversorgung durch Innovationen zusammen und damit, dass die Lebenserwartung der Bevölkerung steigt. Das ist soweit in Ordnung. Andererseits steigen die Kosten aber auch, weil mehr Leistungen als notwendig aus der Grundversicherung bezahlt werden, das System Ineffizienzen aufweist und die Qualität weiter verbessert werden muss.

Viele Kenner und Insider sind sich einig: Dazu braucht es die richtigen Anreize im System und Fehlanreize müssen eliminiert werden.

Wir wollen durch unsere Aktivitäten auf politischer Ebene zu Verbesserungen des Systems beitragen. Hierfür brauchen wir Rückmeldungen und Erfahrungsberichte aus der Bevölkerung, denn wir wollen Lösungen und Veränderungen vorschlagen, die einen positiven Einfluss im Alltag der Betroffenen haben.

Teilen Sie uns mit, was sie im schweizerischen Gesundheitswesen erlebt haben, mit Ärzten, Spitälern, Apotheken, Therapeuten, Krankenkassen, mit der Verwaltung und anderen.

Was hat Sie genervt und was haben Sie als positiv empfunden?

Was würden Sie ändern am System, wenn Sie die Möglichkeit dazu hätten?

Wir gehen den Dingen auf den Grund, werden Ihre Rückmeldungen den verantwortlichen Politikern und Chefbeamten bei Bund und Kantonen sowie den betroffenen Akteuren vorlegen und entsprechende Veränderungen verlangen – Hand drauf!

Wenn Sie uns mit Ihrem Erfahrungsbericht Ihre Adresse oder Mailadresse mitteilen, erhalten Sie von uns eine persönliche Antwort.

Also: Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, schildern Sie uns Ihr Erlebnis und beantworten Sie die Frage des Monats.

Versuchen wir, zusammen das schweizerische Gesundheitssystem zu verbessern!